Mit unserem examiniertem Pflegepersonal ermöglichen wir die ambulante Intensiv- & Beatmungspflege von Kindern und Erwachsenen im familiÀrem Umfeld.

In den eigenen vier WĂ€nden 24h intensivmedizinisch versorgt

Mit unserem examiniertem Pflegepersonal ermöglichen wir die ambulante Intensiv- & Beatmungspflege von Kindern und Erwachsenen im familiÀrem Umfeld.

Hintergrundbild Wolke | Pflegedienst Spengel
Icon animiertes Herz mit FlĂŒgeln in Gold | Pflegedienst Spengel

Ambulante Intensiv- & Beatmungspflege fĂŒr Kinder und Erwachsene

Damit Sie oder einer ihrer lieben Angehörigen trotz intensivmedizinischem Betreuungsbedarf weiterhin ein wĂŒrdevolles Leben in gewohnter und liebgewonnener Umgebung fĂŒhren können, sind wir 24 Stunden fĂŒr Sie da. Durch unsere tĂ€gliche Arbeit, die wir mit Herzblut und Leidenschaft erbringen, unterstĂŒtzen wir Sie dabei, den Gang in eine stationĂ€re Pflegereinrichtung zu vermeiden und entlasten ihre Angehörigen im Alltag.
Ihr persönliches Wohl und die Entlastung ihrer Angehörigen ist uns eine Herzensangelegenheit. Sie sollen sich stets liebevoll betreut und bestens beraten fĂŒhlen. Um dies zu erreichen, legen wir in unserem ambulanten Pflegedienst grĂ¶ĂŸten Wert auf die Zufriedenheit, Kompetenz und Menschlichkeit unserer Mitarbeiter. Denn die QualitĂ€t einer wĂŒrdevollen Pflege auf persönlicher Basis resultiert aus liebevollen und sanftmĂŒtigen PflegekrĂ€ften.
Icon Intensiv- & Beatmungspflege. Unser ausschließlich examiniertes Fachpersonal steht Ihnen 24 Stunden zur Seite | Pflegedienst Spengel

Unsere 24/7 HĂ€usliche Intensiv- & Beatmungspflege

Liebe- und wĂŒrdevolle Intensiv- & Beatmungspflege in den eigenen vier WĂ€nden – 24/7 bestens versorgt

Im Rahmen unserer Intensiv- & Beatmungspflege stehen wir Ihnen 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche mit unserer umfassenden Rundumbetreuung zur Seite. Unsere professionellen und einfĂŒhlsamen PflegekrĂ€fte, oder wie wir sie nennen, “unsere Engel”, sind speziell ausgebildet und qualifiziert, um Ihnen die bestmögliche Pflege zu gewĂ€hrleisten. Getreu unserem Motto “Pflege, die beflĂŒgelt”.

Unsere Rundumbetreuung im Bereich Intensiv- & Beatmungspflege bedeutet fĂŒr Sie, dass wir 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr fĂŒr Sie da sind, um eine kontinuierliche Überwachung des Vital- und Beatmungszustandes, eine Ă€rztlich abgestimmte Medikamentengabe und natĂŒrlich die Körperhygiene zu gewĂ€hrleisten. Neben der medizinischen Versorgung ist es uns ebenso wichtig, trotz krankheitsbedingter EinschrĂ€nkungen einen geregelten und normalen Tagesablauf zu entwickeln und zu etablieren. So gehören je nach Gesundheitszustand auch AusflĂŒge und andere AktivitĂ€ten zu unserer liebevollen Betreuung.

In Zusammenarbeit mit dem jeweils behandelnden Arzt und anderen FachĂ€rzten sind wir stĂ€ndig bestrebt, die QualitĂ€t unserer Pflege zu verbessern und die individuelle Behandlung jedes uns anvertrauten Patienten so zu gestalten, dass sie sich positiv auf die LebensqualitĂ€t auswirkt. Besonders wichtig ist uns der Aufbau und die Pflege einer vertrauensvollen Beziehung zu den Angehörigen unserer Patienten. Denn neben der Versorgungssicherheit des uns anvertrauten Patienten steht immer auch die RĂŒckgewinnung von LebensqualitĂ€t fĂŒr die gesamte Familie und die Angehörigen im Vordergrund unserer tĂ€glichen Arbeit.

LEISTUNGEN

Wie wird unsere Intensiv- & Beatmungspflege durchgefĂŒhrt?

Unsere hĂ€usliche Intensiv- und Beatmungspflege in Ihrem Zuhause umfasst eine FĂŒlle von individuell auf Sie zugeschnittenen Leistungen. Dabei stehen eine liebevolle Pflege und Betreuung im Mittelpunkt. Dazu zĂ€hlen unter anderem die medizinische Versorgung und Überwachung, die Verabreichung von Medikamenten und Infusionen sowie die unterstĂŒtzende Hilfe bei der Beatmung und kĂŒnstlichen ErnĂ€hrung. Wir kĂŒmmern uns auch um Ihre Körperpflege, beim Essen und Trinken sowie bei der Bewegung.

Welche Vorteile bietet die hÀusliche Intensiv- & Beatmungspflege?

Unsere hĂ€usliche Intensiv- & Beatmungspflege bietet Ihnen viele Vorteile gegenĂŒber anderen Versorgungsformen: Einer der grĂ¶ĂŸten Pluspunkte ist die Möglichkeit, in der vertrauten, familiĂ€ren Umgebung zu bleiben. Dies steigert nicht nur Ihre LebensqualitĂ€t, sondern trĂ€gt auch dazu bei, dass Sie sich wohler fĂŒhlen und schneller genesen können. Zudem ist die Versorgung durch unser geschultes und einfĂŒhlsames Personal rund um die Uhr gesichert. Auch die enge Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten sorgt dafĂŒr, dass Sie bestmöglich versorgt werden.

Wer kann die hÀusliche Intensiv- & Beatmungspflege in Anspruch nehmen und welche Krankheitsbilder werden versorgt?

Unsere hĂ€usliche Intensiv- & Beatmungspflege richtet sich an Menschen, die aufgrund von Krankheiten oder Verletzungen intensiv pflegebedĂŒrftig sind. Dabei sind sowohl Erwachsene als auch Kinder herzlich willkommen. Unsere liebevolle Versorgung erfolgt im hĂ€uslichen Umfeld. Die Intensivbeatmung kommt ĂŒblicherweise bei Patienten zum Einsatz, die an schweren Erkrankungen leiden, welche ihre Atmung beeintrĂ€chtigen und ihre Vitalfunktionen gefĂ€hrden. Zu den hĂ€ufigsten Krankheitsbildern, die eine Intensivbeatmung erforderlich machen können, gehören:
  • Akutes Lungenversagen
  • schweres akutes Asthma
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) im fortgeschrittenen Stadium
  • Schwere LungenentzĂŒndung (Pneumonie)
  • Herzinsuffizienz im fortgeschrittenen Stadium Blutvergiftung oder septischer Schock
  • Schwere SchĂ€digung des Gehirns oder des RĂŒckenmarks
  • Schwere Verbrennungen
  • Schweres akutes Leberversagen
  • Schwere akute Pankreatitis
Es gibt jedoch noch viele weitere Erkrankungen, die eine Intensivbeatmung notwendig machen können. Die von uns angebotene Versorgung wird mit besonderer Sorgfalt in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt auf das individuelle Krankheitsbild angepasst, um zu ermitteln, ob eine Beatmung erforderlich ist und welche Beatmungsform am besten zu den BedĂŒrfnissen des Patienten passt.

Welche Schritte umfasst die hÀusliche Intensiv- & Beatmungspflege?

Unsere hĂ€usliche Intensiv- & Beatmungspflege beinhaltet unter anderem folgende Aspekte bzw. Schritte: 1. Vorbereitung Bevor die hĂ€usliche Intensiv- & Beatmungspflege beginnen kann, mĂŒssen verschiedene Vorkehrungen getroffen werden. Dazu gehört beispielsweise die Einrichtung eines speziellen Raumes fĂŒr den Patienten, in dem alle notwendigen GerĂ€te und Materialien aufbewahrt werden. 2. Überwachung WĂ€hrend der Pflege muss der Zustand des Patienten stĂ€ndig ĂŒberwacht werden. Dies umfasst die Überwachung von Vitalparametern wie Blutdruck, Puls und Atmung. 3. Beatmung Die Beatmung des Patienten erfolgt ĂŒber ein BeatmungsgerĂ€t, das speziell fĂŒr den Patienten eingestellt wird. Dies umfasst die Einstellung des Beatmungsdrucks, der Atemfrequenz und des Atemvolumens. 4. Medikamentengabe Je nach Zustand des Patienten kann es notwendig sein, Medikamente zu verabreichen. Hierbei ist eine genaue Dosierung und Überwachung wichtig. 5. Hygiene Hygiene spielt bei der hĂ€uslichen Intensiv- & Beatmungspflege eine wichtige Rolle, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Dazu gehört die regelmĂ€ĂŸige Reinigung der GerĂ€te und Materialien sowie die Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen. 6. Die UnterstĂŒtzung der Angehörigen Die UnterstĂŒtzung der Angehörigen ist ein wichtiger Bestandteil der hĂ€uslichen Intensiv- & Beatmungspflege. Sie können dabei helfen, den Patienten zu versorgen und ihn emotional zu unterstĂŒtzen.

Wie lange dauert eine hÀusliche Intensiv- & Beatmungspflege?

Die Dauer der hĂ€uslichen Intensiv- & Beatmungspflege hĂ€ngt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Zustand des Patienten und der Art der Erkrankung. In einigen FĂ€llen kann die Pflege ĂŒber mehrere Monate oder sogar Jahre hinweg erforderlich sein. Unsere PflegekrĂ€fte sind darauf spezialisiert, Patienten langfristig zu betreuen und sicherzustellen, dass ihre BedĂŒrfnisse stets berĂŒcksichtigt werden.

Wie wird die hÀusliche Intensiv- & Beatmungspflege finanziert?

Die Finanzierung der Intensiv-Beatmungspflege Zuhause kann durch verschiedene Stellen erfolgen, wie zum Beispiel durch die Krankenkasse oder den SozialhilfetrĂ€ger. Die KostenĂŒbernahme hĂ€ngt dabei von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Zustand des Patienten und der Art der Erkrankung.

Wie kann man sich auf die hÀusliche Intensiv- & Beatmungspflege vorbereiten?

Um sich auf die hĂ€usliche Intensiv- & Beatmungspflege vorzubereiten, sollten verschiedene Vorkehrungen getroffen werden. Dazu gehört beispielsweise die Einrichtung eines speziellen Raums fĂŒr den Patienten, in dem alle notwendigen GerĂ€te und Materialien aufbewahrt werden. Auch eine Schulung der Angehörigen kann dabei helfen, sich auf die Pflege vorzubereiten.

Was sind die Herausforderungen bei der hÀuslichen Intensiv- & Beatmungspflege?

Die hĂ€usliche Intensiv- & Beatmungspflege stellt eine große Herausforderung fĂŒr alle Beteiligten dar. Die Pflege erfordert ein hohes Maß an Fachwissen und Erfahrung, um Patienten optimal zu versorgen. Auch die psychische Belastung der Angehörigen ist nicht zu unterschĂ€tzen. Als Fachpflegedienst fĂŒr Intensiv- und Beatmungspflege leisten wir hier wichtige UnterstĂŒtzung. Unsere qualifizierten PflegekrĂ€fte verfĂŒgen ĂŒber das nötige Fachwissen und die Erfahrung, um die Patienten optimal zu betreuen, denn wir gehen stets individuell auf die speziellen BedĂŒrfnisse jedes einzelnen Patienten ein. So wird auch die psychische Belastung der Angehörigen verringert, denn sie wissen ihre Lieben in guten HĂ€nden. Ein weiterer wichtiger Aspekt unserer Arbeit ist die enge Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten und anderen Gesundheitsdienstleistern. Unsere PflegekrĂ€fte arbeiten eng mit dem Ärzteteam zusammen, damit ein jeder Patient die bestmögliche Versorgung erhĂ€lt und alle BedĂŒrfnisse umfassend berĂŒcksichtigt werden. Insgesamt zielt unsere UnterstĂŒtzung darauf ab, die LebensqualitĂ€t des Patienten und seiner Angehörigen zu erhöhen.

Wie wird die Lebenssituation durch die hÀusliche Intensiv- & Beatmungspflege verbessert?

Unsere hĂ€usliche Intensiv- und Beatmungspflege verbessert die LebensqualitĂ€t der Patienten erheblich, da sie in ihrer gewohnten Umgebung gepflegt werden können und das Infektionsrisiko fĂŒr sie und andere Patienten verringert wird. Die individuelle Pflege ermöglicht es den Patienten, besser auf ihre Symptome und BedĂŒrfnisse einzugehen und ihre MobilitĂ€t und soziale Interaktion zu verbessern. Die hĂ€usliche Pflege kann auch dazu beitragen, Komplikationen zu vermeiden und die Lebenserwartung der Patienten zu erhöhen. Um die PflegequalitĂ€t in der Intensiv- und Beatmungspflege zu verbessern, ist eine regelmĂ€ĂŸige Fortbildung des Pflegepersonals und der Angehörigen notwendig. Wir arbeiten stets eng mit den behandelnden Ärzten und anderen Spezialisten zusammen. So gewĂ€hrleisten wir eine kontinuierliche Optimierung der Patientenversorgung.

Kosten und Finanzierung: Wie hoch sind die Kosten fĂŒr eine hĂ€usliche Intensiv- & Beatmungspflege?

Die Kosten fĂŒr eine Intensiv-Beatmungspflege Zuhause hĂ€ngen von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Zustand des Patienten und der Art der Erkrankung. In der Regel werden die Kosten von der Krankenkasse oder dem SozialhilfetrĂ€ger ĂŒbernommen. Als Patient oder Angehöriger stellt sich oft die Frage, ob man Anspruch auf außerklinische Intensivpflege hat und wie diese finanziert wird. Als gesetzlich Versicherter haben Sie grundsĂ€tzlich Anspruch auf umfassende Pflege zu Hause oder in einer betreuten Wohngemeinschaft. Dabei ist zwischen dem Anspruch auf Behandlungspflege, Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung zu unterscheiden. Bei einer 24-stĂŒndigen Intensivpflege fallen auch wĂ€hrend der Zeiten der Behandlungspflege grundpflegerische Leistungen an. Die Finanzierung der reinen Grundpflegezeiten wird nach aktueller Rechtsprechung zu 50 Prozent von der Krankenkasse und zu 50 Prozent von der Pflegeversicherung getragen. Als Privatversicherter haben Sie in der Regel einen individuellen Versicherungsvertrag. Dementsprechend mĂŒssen wir fĂŒr Sie im Falle einer intensivmedizinischen Behandlung eine individuelle Lösung mit Ihrem VersicherungstrĂ€ger finden. Unfallpatienten haben Anspruch auf außerklinische Intensivpflege Wenn Sie oder Ihr Angehöriger aufgrund eines schweren Unfalls intensivmedizinisch behandelt werden mĂŒssen, haben Sie je nach Situation einen Anspruch auf außerklinische Intensivpflege gegenĂŒber Ihrer Berufsgenossenschaft (BG), Ihrer Unfallkasse oder als Haftpflichtpatient. Die Kosten fĂŒr die intensivmedizinische Versorgung werden dann von der jeweiligen BG oder Versicherung ĂŒbernommen.

Wie kann man sich auf die Intensiv-Beatmungspflege Zuhause vorbereiten?

Um sich auf die Intensiv-Beatmungspflege Zuhause vorzubereiten, sollten verschiedene Vorkehrungen getroffen werden. Der Raum sollte mit allen notwendigen GerĂ€ten wie BeatmungsgerĂ€t und ÜberwachungsgerĂ€ten ausgestattet sein. Dazu gehört auch die Einrichtung eines speziellen Raumes fĂŒr den Patienten und die Schulung der Angehörigen.

Wie lange dauert eine hÀusliche Intensiv- & Beatmungspflege?

Die Dauer der hĂ€uslichen Intensiv- & Beatmungspflege ist von Patient zu Patient unterschiedlich und hĂ€ngt von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend sind der Zustand des Patienten und die Art der Erkrankung. In einigen FĂ€llen kann die Pflege ĂŒber mehrere Monate oder sogar Jahre erforderlich sein. Unser Pflegepersonal ist darauf spezialisiert, Patienten langfristig zu betreuen und dafĂŒr zu sorgen, dass ihre BedĂŒrfnisse stets berĂŒcksichtigt werden.
Animiertes Herz in der Farbe Lila | Pflegedienst Spengel

Ihre Ansprechpartnerin

Nicole Schellstede (Bereichsleitung intensiv) mit animierten FlĂŒgeln - Ihre Ansprechpartnerin fĂŒr den Bereich der Intensivpflege | Pflegedienst Spengel

Nicole Schellstede

Bereichsleitung Intensiv

Mein Name ist Nicole Schellstede und ich bin Ihre Ansprechpartnerin fĂŒr den Bereich der Intensivpflege. 

Aus Erfahrung weiß ich, dass bei der Beantragung von einer pflegerischen Versorgung  viele Fragen aufkommen können. Damit lassen wir Sie nicht alleine.

Nicole Schellstede

Bereichsleitung Intensiv

Mein Name ist Nicole Schellstede und ich bin Ihre Ansprechpartnerin fĂŒr den Bereich der Intensivpflege.

Aus Erfahrung weiß ich, dass bei der Beantragung von einer pflegerischen Versorgung  viele Fragen aufkommen können. Damit lassen wir Sie nicht alleine.

Nicole Schellstede (Bereichsleitung intensiv) mit animierten FlĂŒgeln - Ihre Ansprechpartnerin fĂŒr den Bereich der Intensivpflege | Pflegedienst Spengel
Nicole Schellstede (Bereichsleitung intensiv) mit animierten FlĂŒgeln - Ihre Ansprechpartnerin fĂŒr den Bereich der Intensivpflege | Pflegedienst Spengel

Nicole Schellstede

Bereichsleitung Intensiv

Mein Name ist Nicole Schellstede und ich bin Ihre Ansprechpartnerin fĂŒr den Bereich der Intensivpflege.

Aus Erfahrung weiß ich, dass bei der Beantragung von einer pflegerischen Versorgung  viele Fragen aufkommen können. Damit lassen wir Sie nicht alleine.

SIE HABEN FRAGEN?

WIR HELFEN IHNEN GERNE.